"Jahresprogramm 2017"

Das Jahresprogramm informiert alle Vereine über die Aktivitäten des Kreisverbandes

Der Kreisverband freut sich auch im Jahre 2017 auf sein neues Jahresprogramm. 

 

 

 

Wir sehen voll Spannung dem kommenden Jahr 2017 entgegen und freuen uns mit Ihnen zusammen unsere gemeinnützigen Ziele mit Tatkraft und kreativen Ideen weiterzuverfolgen.

 

Mit dem neuen Jahresprogramm 2017 wollen wir Ihnen wieder eine Fülle an Angeboten und Ideen an die Hand geben, damit unsere Vereine eine Antwort auf die Fragen der Zeit haben.

 

Einerseits geht es darum, sich mit gartenbaulichen Trends und Strömungen auseinander zu setzen und Sie darüber zu informieren. Anderseits möchten wir traditionelles und altbewährtes für zukünftige Generationen erhalten.

 

 

Haben Sie es vielleicht schon über die Presse erfahren?
Das Projekt  zur Erfassung der Grundlagen zur "Gartenkultur im Landkreis Haßberge" ist im Januar 2017 fertiggestellt.

 

Unser gemeinsames Ziel wird es sein, die gartenkulturellen Besonderheiten den Bürgern des Landkreises und allen Gartenfreunden aus der Region nahe zu bringen.

"Wir waren überwältigt von der Dichte der Gärten und besonders die große Strahlkraft einiger Schlossgärten hat uns Bewunderung abgerungen" so Professor Gerd Aufmkolk vom Büro WGF Landschaft in Nürnberg.

 

Hierzu wollen wir auch die Gartenbauvereine als Muliplikatoren einbinden, um unsere Aktivitäten möglichst breit zu streuen.

Hierzu ist ein Wettbewerb geplant, der auch als Schwerpunktthema im Jahre 2017 ausgerufen wird.

 

"Natur im Garten"

Wir wollen die ökologische Bedeutung und den Erlebniswert von Gärten herausstellen, die naturnah gestaltet und nachhaltig bewirtschaftet werden.
Dies ist besonders wichtig für Mensch und Natur.

Weitere Kriterien sind die Pflanzenvielfalt im Garten und die Bewirtschaftung ohne Chemie und Bodenverbesserungsstoffe wie z.B. Torf.

Hierbei spielen Nutzgärten eine genausowichtige Rolle wie Wohngärten.

 

Einen "Rosenspaziergang" bieten wir in der Gemeinde Kolitzheim an. Hier wird uns die Geschäftsführerin des Bezirksverbandes Unterfranken, Frau Christine Bender, visuell und kulinarisch verwöhnen. Der Termin am 2. Juni liegt günstig, um möglichst zahlreich blühende Rosen präsentiert zu bekommen.

 

Einem weiteren wichtigen Thema wollen wir in diesem Jahr mit einem eigenen Tag des offenen Friedhofes im der Gemeinde Sand Rechnung tragen.
Termin ist der 17. September 2017.

 

Für alle, die neue Inspirationen zur Gestaltung von Weihnachtsschmuck benötigen, bieten wir ein Workshop am 17. November in Wetzhausen bei Henriette Dornberger an.

 

So haben wir in diesem Jahr auf einen eigenen Kalender verzichtet und wollen Ihnen mit einer überarbeiteten Homepage (Fertigstellung bis zur JHV im März geplant) eine Plattform bieten, eigene Eintragungen aus ihrem Vereinsleben zu ermöglichen.

Diese sind in Form eines Kalenders aufbereitet, so dass der Besucher schnell einen Überblick über die Aktivitäten der Gartenbauvereine erhält.

Alle Eintragungen übernehmen wir kostenlos für ihren Verein in der Geschäftstelle des Kreisverbandes.

Keine Artikel in dieser Ansicht.