Neben Nutzgärten fanden sich auch eine große Anzahl von interessanten Wohngärten in Oberschwappach

Der gewöhnliche Blick über den Gartenzaun lässt den Betrachter die Schönheit eines Gartens in seiner Gesamtheit nur erahnen. Einmal im Jahr laden Gartenbesitzer am Tag der offenen Gartentür dazu ein, in ihre privaten Gartenreiche einzutreten.

Eine einzigartige Gelegenheit für alle Gartenfans!

 

 

Am Sonntag, den 26. Juni 2016, in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr öffneten 13 Gärten ihre Gartentür im Knetzgauer Gemeindeteil Oberschwappach für die Besucher.

 

Darüber hinaus hielt die Dorfgemeinschaft Oberschwappach ein umfangreiches Programm bereit, um auch kulturell ihr wunderschönes Dorf zu präsentieren.

 

Den Mittelpunkt des Dorfes bildete das wunderschöne Barockschloss der Ebracher Äbte mit seinem herrschaftlichen Schlosspark und kleinstrukturierten barocken Etagengärten. Die Themen Kräuter und Wein wurden am neu gestalteten Dorfplatz und im informativen Weinlehrgarten dargestellt.

 

Die Bandbreite der teilnehmenden Gärtenreichte von fruchtbaren Nutzgärten bis hin zu abwechslungsreich gestalteten Wohngärten. Das Thema "Kräuter" besitzt in Oberschwappach ebenfalls einen hohen Stellenwert. So besitzen der Etagengarten des Schlosses und der Dorfplatz sehenswerte Kräuterbeete. 

Längst ist der "Tag der offenen Gartentüre" im Landkreis Haßberge zu einem richtigen Veranstaltungshöhepunkt im Gartenjahr geworden.

Die große Anzahl der Besucher zeigt, dass unser Konzept, die teilnehmenden Gartenbesitzer mit ihren Gärten an einem Standort zu konzentrieren, großen Anklang findet.

 

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.